Vom Zauber des Lesens – Schlussveranstaltung des Sommerferien-Leseclubs in der Stadtbibliothek

Lesen ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung – insbesondere für Kinder. Aus diesem Grund veranstaltete die Stadtbibliothek zum mittlerweile siebten Mal den Sommerferien-Leseclub im Rahmen des Ferienprogramms 2016. Nun fand die Abschlussveranstaltung vor ca. 100 Personen in den Räumen der Bibliothek statt.

Die Leiterin der Sulzbach-Rosenberger Stadtbibliothek Luise Eckert wartete im Rahmen ihrer kurzen Ansprache dabei mit beeindruckenden Zahlen der diesjährigen Veranstaltung auf: 104 Kinder hatten sich zum Sommerferien-Leseclub angemeldet, zwei Drittel davon waren Mädchen. Bei 10 Kindern führte die Teilnahme zu einer Neuanmeldung bei der Stadtbibliothek.

Die Sulzbach-Rosenberger Kinder sollten durch diese Aktion zum Lesen in den Sommerferien angehalten werden. Aus diesem Grunde wurden 370 neue Kinder- und Jugendbücher für den Sommerferienleseclub angeschafft. Für jedes gelesene Buch konnten die jungen Leser eine Bewertungskarte ausfüllen, welche gleichzeitig als Los für Buchpreise und dem Hauptpreis, einer Führung durch den Würzburger Arena-Verlages, diente. Insgesamt wurden 469 Bewertungskarten eingereicht.

An jedes Kind, welches mindestens drei Bücher gelesen hatte, wurde nun von Luise Eckert und Erstem Bürgermeister Michael Göth eine von 58 Urkunden übergeben. Dabei gab es auch eine richtige „Leseratte“ unter den jungen Bibliotheksbesuchern, welche in den Sommerferien insgesamt 65 Bücher „verschlungen“ hat – das sind fast 11 Bücher pro Woche!

Es folgte danach der Höhepunkt für viele Kinder: Der Zauberer „Sirbas“ unterhielt die anwesenden Gäste etwa eine Stunde lang kurzweilig mit vielen verblüffenden Zaubertricks. Nachdem man sich anschließend beim Buffet gestärkt hatte folgte schließlich noch die Verlosung der Buchpreise.

Fangen Sie einfach an zu tippen