NÄHERE UMGEBUNG

Der Bergbaupfad

Auf dem Bergbaupfad gehen Sie größtenteils auf den ehemaligen Wegen der Bergleute in unserer Region zur Arbeitsstätte.

Bergbau-Schaustollen

Im Schaustollen „Max“ im Park der Villa Max (ehemalige Flickvilla zwischen Sulzbach und Rosenberg) bringen Ihnen fachkundige Führer anhand vieler Exponate die Geschichte des Bergbaus in unserer Region nahe.

Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung bei der Tourist-Info
Luitpoldplatz 25
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon: 09661 510-110, 180
E-Mail: Tourist-Info@Sulzbach-Rosenberg.de

Der Oberpfälzer Bienenlehrpfad

Das Projekt des Bienenzuchtvereins Edelsfeld ist ein etwas anderer Lehrpfad und führt Sie von Schönlind nach Eberhardsbühl. Auf 170 Schautafeln erfahren Sie alles, was es über Bienen und ihr natürliches Umfeld zu wissen gibt.

Die Osterhöhle

Die Osterhöhle ist eine kleine Tropfsteinhöhle in der Nähe von Trondorf, ca. 5 km westlich von Sulzbach-Rosenberg. Sie wurde 1630 erstmals urkundlich erwähnt. Der heutige Eingang wurde 1905 künstlich angelegt, um sie als Schauhöhle für Besucher nutzbar zu machen. Sie ist eine der letzten Höhlen Deutschlands, die mit Karbidlampen beleuchtet werden. Die zugehörige Waldschenke ist von Ostern bis Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10.00 – 20.00 Uhr geöffnet. Führungen in der Osterhöhle finden an diesen Tagen in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr  statt.

Der Traumpfad Magische Natur

Der Traumpfad Magische Natur, den die Oberpfälzer Künstlerin Evi Steiner-Böhm geschaffen hat, führt von der Osterhöhle durch den Wald nach Niederrricht und ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Auf 10 Bildtafeln werden hier Naturerscheinungen dargestellt. Ein Märchen begleitet Sie von Station zu Station. Die Broschüre erhalten Sie in der Waldschänke der Osterhöhle oder bei den Tourist-Infos der Stadt Sulzbach-Rosenberg und Gemeinde Neukirchen.

Fangen Sie einfach an zu tippen