Neues HLF 20 an Freiwillige Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg übergeben

Bereits am 15.10.2018 wurde es ausgeliefert, nun sind aller Ausbildungen und Einweisungen „endlich“ abgeschlossen: Das neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20) wurde der der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg von Erstem Bürgermeister Michale Göth in einer Feier offiziell übergeben.

„Endlich“ könne man das Fahrzeug in Betrieb nehmen, so beschrieb es Kommandant Armin Buchwald bei seinen einführenden Worten. Erster Bürgermeister Michael Göth führte weiterhin aus, dass die im Jahr 2016 begonnene und im Juli 2017 durch Stadtratsbeschluss beauftragte Maßnahme nun „einen würdigen Abschluss findet“. Er übergab daraufhin die Schlüssel für das neue Einsatzfahrzeug an Kommandant Buchwald.

Das Fahrzeug wurde anschließend von Stadtpfarrer Roland Kurz sowie Kaplan Daniel Fenk gesegnet. „Schließlich sollen die Einsatzkräfte immer gesund und wohlbehalten zu allen Gefahrenstellen gelangen und vor allem wieder heil zurückkommen.“ Alle Redner kamen zu dem Ergebnis, dass es natürlich am besten wäre, das neue Feuerwahrauto würde so selten wie nur irgend möglich gebraucht.

Daten zum HLF 20 der FF Sulzbach:

Fahrgestell:
Mercedes Benz 1527 AF 4 x 4 (Atego)

Zul. Gesamtgewicht 16 t
200 KW
Auslieferung an Aufbauhersteller: 21.03.2018

Aufbau:
Josef Lentner GmbH, Hohenlinden
Herstellung des gesamten Aufbaus einschl.
Feuerlöschkreiselpumpe mit 2.400 l/min bei 10 bar
Wassertank nur 2.500 l
Schaummitteltank 200 l
Lichtmast
Feuerwehrtechnische Beladung:
Wolfgang Jahn GmbH, Wendelstein
Normausstattung inkl. 5 Atemschutzgeräten, Rettungsplattform, Sprungpolster, Vetter-Hebekissensatz, Stromerzeuger, Gasmessgerät, Wärmebildkamera

Hydraulische Rettungsgeräte:
Wolfgang Jahn GmbH, Wendelstein
Weber-Rettungssatz incl. Spreizer, Schneidgerät, Teleskop-Rettungszylinder

Gesamtkosten:          rd. € 505.000

Staatszuschuss:              € 125.000

Zuschuss Landkreis:        €  43.750

Fangen Sie einfach an zu tippen