Mitgliederversammlung des Fördervereins Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg e.V.

Am 11. April hatte die Vorstandschaft des Fördervereins zur ordentlichen Mitgliederversammlung erstmals in die neu gestaltete Scheune des Stadtmuseums eingeladen. 1. Vorsitzender Peter Lang begrüßte die Vorstandschaft und die Mitglieder.

Nach der Verlesung des Protokolls und dem Vortrag des Rechenschaftsberichts durch Schriftführerin Heidi Kernl und Kassier Jörg Moser folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Mit einer Bildershow  an der neuen Multimediawand illustrierte der Verein die Aktivitäten des Jahres 2017. Diese reichten von der Beschaffung neuer Hygrometer über den Malwettbewerb bis zur räumlichen Umgestaltung der Scheune. Einen Höhepunkt bildete das Adventskonzert mit der Berufsfachschule für Musik am 4. Dezember. Auch an der Arbeit des P-Seminars Geschichte des HCA Gymnasiums war der Verein beteiligt.

Wegen eines Todesfalls wählte die Mitgliederversammlung Herrn Markus Brandl als Beisitzer in das Gremium. Als neuer Kassenrevisor erklärte sich Herr Doktor Adolf Rank zur Mitarbeit bereit.

Nach dem Bericht der Museumsleitung durch Frau Edith Zimmermann folgte eine rege Diskussion über die Planungen 2018. Mehrere Vorträge und Filmveranstaltungen in der Scheune sind geplant, ebenso eine Mitgliederfahrt in eine historische Stadt.

Stadtheimatpfleger und Beisitzer Dr. Markus Lommer regte eine bessere Vernetzung der vielfältigen Museumslandschaft in Sulzbach-Rosenberg an.

In seinen Abschlussworten wünschte sich der 1. Vorsitzende eine aktivere Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Arbeit des Fördervereins, da die Zahl der Mitglieder leider in den letzten Jahren gesunken ist. Insgesamt aber ist der Verein auf einem positiven Weg gemeinsam mit anderen interessierten Gruppen die Kulturarbeit in unserer Heimatstadt zu bereichern.

Das Bild zeigt von links: Museumsleiterin Edith Zimmermann, Kassier Jörg Moser, Schriftführerin Heidi Kernl und 1. Vorsitzender Peter Lang

Fangen Sie einfach an zu tippen