Jahreskonzert der Bergknappenkapelle

Zum mittlerweile 13. Mal lud die Bergknappenkapelle der Stadt Sulzbach-Rosenberg zu ihrem Jahreskonzert ein – aufgrund der hohen Temperaturen in den Sommermonaten nunmehr erstmals im Oktober. In der gut gefüllten Aula der Krötensee-Mittelschule überzeugten die knapp 30 Musiker unter der Leitung von Stadtkapellmeister Johannes Mühldorfer mit einer großen Auswahl an konzertanter Blasmusik.

Nach der Begrüßung von Siegfried Meier ging es mit dem Marsch „Salve Imperator“ los. Was folgte war ein bunter musikalischer Reigen, der unter anderem Märsche, Operettenmelodien sowie Musicalkompositionen beinhaltete. Die Bergknappenkapelle entführte die Zuhörer nach Stockholm („Stockholm Waterfestival“) sowie New York („New York Overture“). Mit dem Stück „Klostermanns Meistertrommler“ zeigte Solist Sebastian Kiesel, zu welch unterschiedlichen Klangfärbungen das Instrument der kleinen Trommel imstande ist.

Höhepunkt waren sicherlich die beiden Filmmusikmedleys „Moment for Morricone“ sowie „James Bond Suite“. Bei ersterem fühlte man sich durch die Musik von Ennio Morricone direkt in einen Italo-Western, wie zum Beispiel „Spiel mir das Lied vom Tod“ hineingebeamt, bei zweitem konnte man bildlich Sean Connery (oder was es Roger Moore?) als James Bond durch die Krötenseeschul-Aula schleichen sehen…

Durch den Abend führte in gewohnter Weise Alexandra Ottmann. Nach dem obligatorischen „Glück-Auf-Marsch“ wurde die Musiker jedoch vom begeisterten Publikum noch nicht entlassen: Die Kapelle hatte noch zwei Zugaben im Petto – neben „Winnetou und Old Shatterhand“ zeigte der schmissige Marsch „Military Escort“ nochmals die große musikalische Bandbreite der Bergknappenkapelle auf.

Fangen Sie einfach an zu tippen