Irmgard Reisima-Renner mit Lions-Sozialförderpreis ausgezeichnet

Der Lions-Sozialförderpreis der Stadt Sulzbach-Rosenberg wurde in einer feierlichen Sondersitzung des Sulzbach-Rosenberger Stadtrates an Irmgard Reisima-Renner verliehen. „Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber“. Diese Worte von Charles Dickens aus dem 19. Jahrhundert wählte der Laudator Landrat Richard Reisinger, um das Handeln der Preisträgerin zu beschreiben.

Irmgard Reisima-Renner ist erst die zweite Persönlichkeit, welche die Auszeichnung des Lions-Sozialförderpreises der Stadt Sulzbach-Rosenberg erhält. Erster Bürgermeister Michael Göth erläuterte, dass der Preis an Personen und Einrichtungen verliehen wird, welche sich durch soziales Engagement und karitativen Einsatz verdient machen. Diese Anforderungen beschreiben Irmgard Reisima-Renner par excellence.

In seiner kurzweiligen und äußerst humorvollen Laudatio würdigte Landrat Richard Reisinger die Preisträgerin als eine soziale Multitaskerin, die ihresgleichen sucht mit einer wundersamen, vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeitspalette.

Die vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben beschrieb Reisinger mit ökumenische und seelsorgerische Betreuung in den städtischen Alten- und Pflegeheimen, Beistand für Schwerkranke und Sterbende im Hospizverein, aktive Mitarbeit im Eine-Welt-Laden und nicht zuletzt ihr „Verkaufstalent für einen guten Zweck“ bei verschiedenen Anlässen. „Wer deine Hilfe anfragt, wird nie enttäuscht“, wusste Reisinger, seien es Aufgaben in der Pfarrei St. Marien, Caritassammlung oder Betreuung von Flüchtlingen.

Er bescheinigte der Preisträgerin, dass es die tiefe christliche Überzeugung wäre, welche Reisima-Renner zu all den Werken der Barmherzigkeit antreibt, „dabei in der Glaubenshaltung deutlich pragmatisch und praxisbezogen“, so Reisinger.

Den mit der Auszeichnung aus den Händen von Jörg Melchner, Präsident des Lions-Clubs Sulzbach-Rosenberg, verbundenen Geldbetrag werde sie für karitative Zwecke verwenden, freute sich die Preisträgerin Irmgard Reisima-Renner.

Die Feierstunde wurde musikalisch durch die Neue Sulzbacher Hofmusik der Städtischen Sing- und Musikschule unter der Leitung von Michael Kämmle umrahmt.

Fangen Sie einfach an zu tippen