Einweihung der Wohnanlage in der Einsteinstraße

Zur Schaffung von günstigem Wohnraum hat der Freistaat Bayern den „Wohnungspakt Bayern“ ins Leben gerufen. Bayernweit sollen so 800 kleine Wohneinheiten für 3 bis 4 Personen entstehen. In der Oberpfalz wurden außer in Regensburg und Amberg auch in Sulzbach-Rosenberg Wohngebäude errichtet. In den gut 45m² großen Wohnungen können insgesamt bis zu 32 Bewohner unterkommen, 30% davon sind für Einheimische reserviert. Die Einweihung, der für 1,3 Millionen Euro errichteten Gebäude fand am 29.08.2017 statt.

Als Sprecher zur Einweihung nahmen unter anderen der Regierungspräsident Axel Bartelt, der Erste Bürgermeister Michael Göth, der Stellvertretende Landrat Franz Birkl, und Peter Geiger von “Sulzbach-Rosenberg hilft!” teil. Die Sprecher betonten die gute Zusammenarbeit, unter anderem auch bei der Reduzierung der Anzahl der ursprünglich geplanten 35 auf 8 Wohneinheiten. Dadurch fügen sich die Gebäude besser in das bestehende Wohnumfeld ein und die immernoch zu leistende Integration der Familien aus dem Irak und Syrien wird erleichtert.

Fangen Sie einfach an zu tippen