Ein Ticket für Bus und Bahn – RVV erweitert Verbundgebiet bis Sulzbach-Rosenberg

Seit 1. April 2016 erstreckt sich das Gebiet des Regensburger Verkehrsverbundes im Norden bis Sulzbach-Rosenberg: Die Bahnhalte ‚Sulzbach-Rosenberg‘ und ‚Sulzbach-Rosenberg Hütte‘ wurden auf Wunsch des Zweckverbands Nahverkehr Amberg-Sulzbach (ZNAS) in das Verbundgebiet integriert. Pendler aus der ehemaligen Herzogsstadt können seitdem mit einem Ticket Busse und Bahnen im RVV-Gebiet nutzen.

„Bereits seit Längerem arbeiten wir daran, die Verbunderweiterung auf der Schiene auf den Weg zu bringen. Zum 1. April konnten wir die beiden Bahnhalte sowie den Stadtverkehr in Sulzbach-Rosenberg mit 13 Buslinien in den RVV integrieren“, so RVV-Geschäftsführer Josef Weigl. Die Stadtbusse und Regionalbuslinien im Stadtgebiet von Sulzbach-Rosenberg können mit einem RVV-Ticket, das mindestens für den Abschnitt Freihöls – Sulzbach-Rosenberg gilt, kostenlos mitbenutzt werden. Für Fahrten, die auf das Stadtgebiet von Sulzbach-Rosenberg bzw. den Abschnitt Amberg – Sulzbach beschränkt sind, gelten ausschließlich TON- bzw. VGN-Fahrausweise.

RVV-Geschäftsführer Kai Müller-Eberstein betont die Kundennähe des Verbundes: „Zusätzlich zu den bereits bestehenden Vorverkaufsstellen in Amberg können wir nun auch unseren Kunden aus dem Landkreis RVV-Tickets anbieten. Mit dem Reisebüro Richthammer konnten wir einen kompetenten und erfahrenen Vertriebspartner direkt am Bahnhof Sulzbach-Rosenberg gewinnen.“

Bürgermeister Michael Göth ergänzt, dass die Verbunderweiterung bis Sulzbach-Rosenberg einen wichtigen Schritt für ein besseres ÖPNV-Angebot für die Stadt und den Landkreis Amberg-Sulzbach darstelle. Er begrüßt die neue RVV-Verkaufsstelle im Bahnhof: „Es ist wichtig, dass der RVV auch hier in der Stadt Präsenz zeigt und die Neukunden wohnortnah über das Ticketangebot informiert.“

RVV-Geschäftsführer Kai Müller-Eberstein erläutert, dass parallel zur Verbundraumausweitung der RVV sein Tarifangebot für Pendler und Gelegenheitskunden ergänzt: „Mit dem neuen JOBTICKET Plus des RVV kommen nun auch Mitarbeiter kleinerer Unternehmen in den Genuss eines stark rabattierten Job-Tickets: Bereits ab fünf teilnehmenden Kollegen eines Unternehmens kann dieses neue Job-Ticket genutzt werden. Einzige Voraussetzung: der Arbeitgeber muss sich mit einem Mindestzuschuss von 10 EUR/Monat am JOBTICKET Plus beteiligen. Dieses Engagement belohnt der RVV mit einem zusätzlichen Rabatt auf das Ticket. Am Abend sowie am Wochenende gelten großzügige Mitnahmemöglichkeiten.“ Arbeitnehmer aus Sulzbach-Rosenberg pendeln beispielsweise für monatlich 132,17 EUR nach Schwandorf oder für 204,17 EUR pro Monat nach Regensburg.

Das RVV-Tages-Ticket ist die beste Wahl für Familienausflüge in der Region: Zwei Erwachsene aus Sulzbach-Rosenberg fahren z. B. für 17,90 EUR nach Regensburg und wieder zurück, inklusive Nutzung der Regensburger Stadtbusse und des Stadtverkehres in Sulzbach-Rosenberg. Eigene Kinder und Enkel fahren bis zum 15. Geburtstag kostenlos mit.

Fangen Sie einfach an zu tippen