Band 28: MABI ANGAR, FRIEDRICH WITLAKE: BERTHA IN BYZANZ. EIN KINDERBUCH ÜBER BERTHA VON SULZBACH, KAISERIN IN KONSTANTINOPEL. 2012

Mabi Angar (Text), Friedrich Witlake (Zeichnungen): Bertha in Byzanz.

Ein Kinderbuch über Bertha von Sulzbach, Kaiserin in Konstantinopel

2012, 24 S., broschiert, 26 Abbildungen, ISBN 978-3-3-9814093-1-4

Preis: 5 €

Gräfin Bertha von Sulzbach soll Kaiser Manuel in Konstantinopel heiraten und nimmt ihren Kater Alois mit an den Bosporus. Der allerdings bekommt furchtbares Heimweh. Erst durch die Bekanntschaft mit einer Katzendame findet er sich in seiner neuen Heimat zurecht. Die Geschichte ist erfunden, hat jedoch einen wahren Kern. Sie basiert auf der im Jahre 1146 arrangierten Heirat zwischen Bertha, einer aus dem bayerischen Sulzbach stammenden Gräfin, und dem byzantinischen Kaiser Manuel I. Komnenos. Nur wenig ist bekannt über Bertha, die als byzantinische Kaiserin den Namen Irene trug. Bertha und Manuel hatten zusammen zwei Töchter. Mit der berühmten Äbtissin Hildegard von Bingen schrieb sie sich Briefe. Bei ihrem Tod im Jahre 1160 soll Manuel vor Schmerz gebrüllt haben wie ein Löwe. Bertha wurde im Pantokratorkloster in Konstantinopel bestattet.

Fangen Sie einfach an zu tippen