Verleihung des Raiffeisen-Förderpreises im historischen Rathaussaal

Vom ehrenamtlichen Engagement leben die Vereine. Die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG hat sich zum Ziel gesetzt, dies zu honorieren. Aus diesem Zwecke würde im Jahr 2018 der „Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG“ aus der Taufe geholt. Nun wurden im historischen Rathaussaal die Preisträger der zweiten Auflage dieses Preises ausgezeichnet.

Die Abordnung der Bergknappenkapelle der Stadt Sulzbach-Rosenberg hatte die musikalische Vorlage gegeben „Amazing Grace – Ein schöner Tag“: Und dies wurde er für die Vertreter der Vereine im Gebiet der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG.

Erster Bürgermeister Michael Göth dankte zunächst in seinem Grußwort der Raiffeisenbank für ihre finanzielle Unterstützung der Vereine. Raiffeisenbank-Vorstandsmitglied Erich Übler freute sich über die anwesenden Vereinsvertreter und wies darauf hin, dass neben den Preisgeldern in Höhe von 11.111 € für die Vereine auch Spendenkonten angelegt wurden. Insgesamt konnten die 10 nominierten Vereine Spendengelder für ihre Projekte in Höhe von gut 28.000 € aquirieren.

Vorstandsmitglied Martin Sachsenhauser war es dann vorbehalten,  die siegreichen Vereine auszuzeichnen:

1. Platz (3.500,– €): SC Eschenfelden / Hirschbach

2. Platz (2.500,– €): Musikverein Vilseck

3. Platz (1.750,– €): First Responder Edelsfeld

4. Platz (1.250,– €): Jugendfeuerwehr Sulzbach-Rosenberg

5. Platz (1.000,– €): HC Sulzbach

Der Jurypreis in Höhe von 1.111 € ging an die Helfer vor Ort Birgland. Dieser Preis wurde durch die Jury (neben den beiden Vorstandsmitgliedern der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG Erich Übler und Martin Sachsenhauser waren dies Erster Bürgermeister Michael Göth, Notarin Dr. Katja Rödiger, Geschäftsführende Verlegerin von Oberpfalz-Medien Viola Vogelsang-Reichl sowie der Vorstand des Kommunalunternehmens Krankenhäuser des Landkreises Amberg-Sulzbach Klaus Emmerich) unter den fünf Vereinen ausgelobt, welche nicht unter die Top 5 kamen.

Aber auch diese Vereine konnten schließlich jubeln: Sowohl die Feuerwehr Illschwang, der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg, die Mutter-Kind-Gruppe Hahnbach sowien die Sektion Sulzbach-Rosenberg des Deutschen Alpenvereins e.V. erhielten für ihr Projekt eine Finanzspritze in Höhe von 500,– € von der Raiffeisenbank. Diese Überraschung war wirklich gelungen

Fangen Sie einfach an zu tippen