Rückblick auf den Neujahrsempfang 2020

Der Erste Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg lud in den historischen Saal des Rathauses Sulzbach-Rosenberg und viele folgten seiner Einladung.

Zu Beginn stand wie jedes Jahr das Difilée, bei dem die Eingeladenen erste Worte mit Erstem Bürgermeister Michael Göth, Zweitem Bürgermeister Günter Koller sowie Drittem Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein wechseln konnten. Schließlich war der Rathaussaal gut gefüllt, als die drei Bürgermeister mit einer Abordnung der historischen Gruppe „Stiber-Fähnlein“ einmarschierten.

In seiner gut 40-minütigen Rede ging Erster Bürgermeister Göth insbesondere auf die momentan gute wirtschaftliche Situation ein und verglich viele Werte mit denen am Anfang des letzten Jahrzehnts. Unter Anderem konnte die Verschuldung der Stadt in den letzten Jahren signifikant gesenkt werden. Natürlich durfte ein besonderer Dank an die heimische Wirtschaft, die maßgeblich zu solch guten Zahlen beigetragen hat, nicht fehlen.

Besonderes Augenmerk wurde von Göth bei seiner Rede außerdem auf die bereits durch die Stadt Sulzbach-Rosenberg erfolgten klimaschützenden Maßnahmen wie z.B. Umstellung auf LED bei der Straßenbeleuchtung gelegt.

Ein großer Dank galt wie bereits in den Vorjahren zuletzt den vielen Ehrenamtlichen, die sich in Vereinen und Organisationen dafür einsetzen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.

Und dann startete für viele der wichtigste Teil des Abends: Miteinander ins Gespräch zu kommen.

Fangen Sie einfach an zu tippen