Junge Künstler auf Zeitreise

„Wenn einer eine Reise tut- Reisen gestern, heute und morgen“ war das Motto des diesjährigen Malwettbewerbs des Fördervereins des Stadtmuseums Sulzbach-Rosenberg im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt.

11 junge Künstlerinnen und Künstler fanden den Weg in die umgestaltete Scheune des Museums und machten sich nach einer kurzen Einführung durch das Team des Fördervereins an die Arbeit. Viele originelle Ideen nahmen Form und Gestalt an und eine gestiftete Brotzeit schmeckte allen Teilnehmern sehr gut.

Die Bewertung durch 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein fiel nicht leicht, da die Arbeiten durchwegs von hoher Qualität waren. Gewertet wurde in drei Altersgruppen.

Am Samstag erfolgte im Beisein der Künstler und deren Eltern die Preisübergabe durch Herrn Ersten Bürgermeister Michael Göth. Niemand musste traurig sein, denn jeder Teilnehmer erhielt neben einem Kinogutschein einen altersgerechten Sachpreis.

Ziel des Wettbewerbs ist für den Förderverein auch, jungen Leuten das Museum schmackhaft zu machen. Das ist besonders durch die laufende Sonderausstellung zur Sammlungsgeschichte gelungen. Hier durften die Kinder endlich Geschichte „begreifen“ und selbst tätig werden.

Fangen Sie einfach an zu tippen