Die Stadt erblüht dank vieler grüner Daumen

Als „blühende Visitenkarte der Stadt“ bezeichnete Erster Bürgermeister Michael Göth die Gärten und Häuserfronten der Geehrten. Mit vielen lobenden Worten, Blumen und Urkunden wurden die Preisträger und Teilnehmer des Blumenschmuckwettbewerbs bedacht. Gleich zwei Jahre konnten im Rathaussaal geehrt werden. Aufgrund der Corona-Auflagen war eine Preisverleihung im letzten Jahr nicht möglich, die Gärten wurden trotzdem begutachtet.

Erster Bürgermeister Michael Göth, Organisatorin Sophie Meier vom Baureferat und Stadtgärtnermeister Klaus Herbst freuten sich, dass die Preisverleihung wieder stattfinden konnte. Die Preise wurden in den Kategorien Balkon, Hausfront, Terrasse, Garten und insektenfreundlicher Garten verliehen. Das Motto war 2021 „Blühende Oasen – die Stadt blüht auf“. Allen Teilnehmern wurde gedankt. „Sie sind mit ihren Gärten und Bepflanzungen nicht nur ein Gewinn für Ihren Stadtteil, sondern für die ganze Stadt“, brachte es Bürgermeister Göth auf den Punkt.

Kreisfachberaterin Michaela Basler zeigte in ihrem Vortrag auf, wie einfach „Natur für jeden Garten“ umsetzbar ist.

Fangen Sie einfach an zu tippen