Baustellenbesichtigung der Stadtgärtnerei

Erster Bürgermeister Michael Göth besichtigte die Bausstelle der Stadtgärtnerei und informierte sich über den Fortschritt der Arbeiten.

Der Gärtnereineubau ist derzeit das größte kommunale Bauprojekt der Stadt. Die Stadt Sulzbach-Rosenberg investiert hier kräftig. Rund 2,8 Millionen Euro kommen aus Eigenmitteln. Zuschüsse gibt es für dieses Vorzeigeprojekt nicht.

Architekt Martin Kunert führte bei dem Termin aus: “Als Baustoffe dominieren Beton und Holz.” Die Werkstatt sowie die Fahrzeughalle werden in tausalzbeständigem Sichtbeton und Industrieestrich ausgeführt. Verwaltungsgebäude sind in Holzständerbauweise erbaut und bekommt ein begrüntes Flachdach sowie eine Holzverschalung.

Die Vorteile mit Holz zu bauen liegen klar auf der Hand. Das Wohlgefühl in den Verwaltungsgebäude ist sehr hoch. Auch lässt die Holzständerbauweise einen hohen Vorfertigungsgrad zu. “Wir liegen mit der Zeit und den Kosten im Plan”, führte Markus Hofmann vom Bauamt aus.

Die Fertigstellung der Stadtgärtnerei ist für Mai 2020 anvisiert.

Fangen Sie einfach an zu tippen