Schlossgarage seit 1. April wieder geöffnet

Genau ein Jahr hat die Sanierung der Schlossgarage mit Gesamtkosten in Höhe von einer Million Euro gedauert. Und ab 1. April ist die Tiefgarage wieder komplett geöffnet. Die Parkplatzsuche wird dadurch wesentlich entspannter.

Nachdem seit einigen Monaten die Dauerparker schon einfahren durften, öffnet sich ab 1. April die Schranke wieder für alle Nutzer. 220 Stellplätze (davon 50 für Dauerparker in einem abgesperrten Bereich) stehen zur Verfügung. Die beiden Parkdecks erstrahlen in neuem Glanz. Es gibt neue Parkautomaten, natürlich wieder Stellplätze für Frauen direkt bei der Einfahrt und erstmals Ladepunkte für Elektrotautos.

Symbolisch zerschnitten Erster Bürgermeister Michael Göth, Stadtwerke-Leiter Roland Kraus und sein Stellvertreter Armin Wolf das Absperrband. Göth bedankte sich bei allen Nutzern für das entgegengebrachte Verständnis.

Alle Parkplatzsuchenden wird es freuen, dass auch weiterhin eine Stunde Parken kostenlos ist, jede weitere Stunde kostet einen Euro. Das Tagesmaximum beträgt sieben Euro.

Fangen Sie einfach an zu tippen